Wir träumen davon Kirche zu bauen und ein Zuhause zu werden.

Der Dachstock5 als Zuhause für die Pfimi Langnau und gleichzeitig ein modernes Eventhaus für die Region.

Ein Zuhause für die Pfimi Langnau

Nach langer Zeit des Wartens und dran Bleibens, hat sich nun die Möglichkeit eröffnet, ein dauerhaftes Zuhause zu bauen.

Zusammen Grosses umsetzen

Gemeinsam wollen wir einen Teil der Kosten durch Spenden zusammentragen.

Wir haben einen Traum

Stell dir vor, dass durch unser ”vor Ort sein” in Langnau, Menschen Jesus kennenlernen und unser Gebiet durch ihn nachhaltig geprägt und verändert wird…

Spendenziel und Möglichkeiten

Der Dachstock wird teilweise durch Spenden finanziert. Ab jetzt hast  du hier die Möglichkeit, Geld via IBAN sicher zu spenden. Bald stehen dir auch weitere Spendenmöglichkeiten zur Verfügung. 
Ausserdem siehst du einen Etappenplan für die Finanzierung des Dachstock5. 
Über das kultische und das gemeinnützige Konto der Pfimi Langnau ist es dir bereits jetzt möglich, für den Dachstock5 zu spenden. Spenden über das gemeinnützige Konto sind steuerlich abziehbar. Die Aufteilung kultisch/gemeinnützig, liegt beim Projekt Dachstock5 bei 50/50. 

Wichtig, verwende immer den Zahlungszweck: Dachstock5.

Kultisches Konto: CH09 0900 0000 1531 7646 7

Gemeinnütziges Konto: CH46 0900 0000 1531 7648 0

Etappe Eins

CHF 600'000

Damit der Baustart realisiert werden kann und wir den Dachstock5 im Stockwerkeigentum erwerben können, benötigen wir diesen Betrag. 

Etappe Zwei

CHF 200'000

Deine Spende wird in der zweiten Etappe helfen, praktische handwerkliche Arbeit umzusetzen. Wände werden durchbrochen, Beton fliesst und Holz wird gezimmert. Zusammen packen wir Etappe Zwei und starten somit in die Bauphase! 

Etappe Drei

CHF 200'000

Jetzt wird schön. In Etappe Drei geht es um technische Ausstattung, schöne Lampen, Stühle usw. 

Hilf mit dem Dachstock5 leben einzuhauchen.

Aktueller Spendenstand

CHF 0

VON 1000000 CHF

0%

Baufortschritt

Hier siehst du, wie weit wir schon gekommen sind. Der Dachstock5 nimmt Form an. Dank dir! 

Previous
Next

Die Visualisierungen sind eingetroffen!

Der Mensch sieht besser als er liest. Darum haben wir Ansichten machen lassen. Sie sollen helfen, ein Bild vom Stil und Raum des Dachstock5 zu bekommen. 

Infoanlass September 2021

Jetzt wird’s  konkret. Wir dürfen über das Projekt Dachstock5 informieren. 

An den beiden Pfimi Standorten Burgdorf und Langnau haben wir zudem Infostände platziert. Informiere dich hier oder an den Ständen über die aktuellen Geschehnisse rund um den Dachstock5. 

Mit dem folgendem Button findest du zudem ein Video vom Dachstock im heutigen Zustand.

Los gehts mit den Plänen

Seit Monaten wird gezeichnet, visioniert und besprochen. Geplant im obersten Stock ist ein Bistro und der Gottesdienstsaal resp. der Eventsaal. Diese Fläche wird ca. 1000m2 sein. Viel Platz zum Feiern, Verweilen und Begegnen. 

Wir haben den Ort gefunden!

Seit die Pfimi Langnau vor mehreren Jahren gegründet wurde, halten wir unsere Augen offen. Gibt es irgendwo ein Grundstück, ein Haus, ein Saal – wo die Pfimi Langnau ihr Zuhause bauen kann. Ein temporäres, wunderbares Zuhause haben wir in der EMK Kapelle in Langnau gefunden. 

Doch vor einiger Zeit haben wir den Dachstock kennengelernt. Dieser Dachstock hat das Potenzial, die perfekte Lage und die Möglichkeit, unser Zuhause zu werden. 

Der Dachstock5 ist ein spannendes Bauprojekt. Die bestehende alte Architektur mit ihren Balken und der hohen Raumhöhe usw. wird erhalten und mit einem modernen Ausbaustandard ergänzt. So entsteht ein Zuhause für die Pfimi Langnau und ein sehr attraktives Eventhaus.

Florian Niederhauser Baukommission

Mit dem Dachstock5 geben wir der Pfimi Langnau ein Zuhause. An diesem Ort wollen wir Gott begegnen, ihn suchen und finden. Ein Gebetsraum soll jederzeit zugänglich sein, damit du einen Ort zum Beten hast.

Joel Mürner Standortleiter Pfimi Langnau

Mit dem Dachstock5 als Eventhaus wollen wir der Stadt und der Region dienen. Wir rüsten diesen Dachstock gut aus, so dass Behördenanlässe, Feiern und sonstige Anlässe ebenfalls ein offenes und willkommenes Zuhause finden.

Chrigu Schütz Baukommission